Herzliche Verabschiedung von Chorherr Anton Stutz

am .

Die Pfarrei sagt Danke und Adieu

Der Gottesdienst von Maria Himmelfahrt am 15. August stand dieses Jahr nicht nur im Zeichen von Blumen und Kräuter, sondern ganz besonders im Adieu und Danke sagen an Chorherr Anton Stutz.

Nach fast 15 jähriger Tätigkeit in der Pfarrei Eschenbach wurde Chorherr Anton Stutz offiziell aus dem Dienst als mitarbeitender Priester mit Pfarrverantwortung verabschiedet.

In einer kurzen Laudatio schauten die Mitarbeitenden auf die 15 Jahre Zusammenarbeit zurück. In ihren Dankesworten kam das Wohlwollende, die Herzlichkeit, die grosse Toleranz und der Humor von Chorherr Anton Stutz zum Ausdruck.

Besondere Ehre erwies ihm der Kirchenchor mit der Orgelsolomesse von Haydn. Obwohl noch Ferienzeit, wurde eine Spezialprobe einberufen, um dem Gottesdienst zum Abschied einen sehr festlichen Rahmen zu geben. Es war eine Freude zu sehen, wie Chorherr Anton Stutz diesen musikalischen Leckerbissen genoss.

P. Alberich Altermatt O. Cist., Spiritual vom Kloster Eschenbach beehrte Toni Stutz mit seiner Teilnahme an dieser Feier.
Am Ende des Gottesdienstes dankte ihm Pfarreileiter Christoph Beeler-Longobardi für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr und Kirchgemeinderatspräsident Edi Unternährer im Namen des Kirchgemeinderates für das grosse Engagement für unsere Pfarrei. Edi wünschte ihm für die Zukunft die Gabe, auch an sich und seine Gesundheit zu denken. Zum Schluss richtete auch Chorherr Stutz Dankesworte an die Mitarbeitenden, die Sakristaninnen, die Ministranten und an den Kirchenchor für die gute Zusammenarbeit. Er sei stets gerne nach Eschenbach gekommen, versicherte er. Mit grossem Applaus wurde er von den zahlreichen Gottesdienstbesuchern verabschiedet.

Beim anschliessenden Apéro wurde die Gelegenheit für ein persönliches Adieu-Sagen rege benutzt. r.m.